Alexandra Schwartz holt sich den Titel der Vogelkönigin BAD NENN­DORF (b­t).

Tra­di­ti­ons­gemäß eröff­ne­ten die Bad Nenn­dor­fer Schüt­zen das neue Jahr mit dem Aus­schießen des Vo­gel­kö­nigs.
Dazu wur­den zwei Vö­gel aus Sperr­holz ge­fer­tigt und lie­be­voll be­malt.
Ge­schos­sen wurde mit dem Luft­ge­wehr in zwei Mann­schaf­ten zu je 11 Schüt­zen und Schüt­zen­da­men.
Be­reits 37 Mi­nu­ten nach Be­ginn des ver­gnüg­li­chen Wett­streits schaffte es Mar­lies Gö­bel, den lin­ken Flü­gel ih­res Vo­gels ab­zu­schießen.
Der rechte Flü­gel wurde von Hans-Gün­ter Hoch­gräfe ‚er­leg­t.
Schnell folgte der Reichs­ap­fel (E­del­traud Bran­des), das Zep­ter (Udo Ap­fel­baum) und der Kopf (A­lex­an­dra Schwartz).
Sie war es auch, die den Kör­per von sei­ner Be­fes­ti­gung ab­schoss.
Da­mit war sie Sie­ge­rin der ers­ten Mann­schaft.
 
Die zweite Mann­schaft hatte nicht so viel Glück und brauchte et­was län­ger, bis der Vo­gel zer­legt war.
Schließ­lich traf Ma­ri­anne Hoch­gräfe den Kör­per an der rich­ti­gen Stel­le, so dass er sich von sei­ner Be­fes­ti­gung löste und her­un­ter­fiel.
Schwartz und Hoch­gräfe muss­ten dann in ein Ste­chen, das zunächst mit je­weils sechs Rin­gen un­ent­schie­den en­de­te.
Im zwei­ten Durch­gang be­haup­tete sich Alex­an­dra Schwartz aber mit 9 zu 6 Rin­gen und wurde zur Vo­gel­kö­ni­gin 2012 aus­ge­ru­fen.
Ma­ri­anne Hoch­gräfe wurde zur Prin­zes­sin er­nannt und er­hielt einen schö­nen Or­den.
Der erste Schießa­bend im neuen Jahr en­dete mit ei­nem gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein.

2012-vogelkoenig

Der Ver­eins­vor­sit­zende Wolf­gang Hoff­meis­ter be­dankte sich für die gute Be­tei­li­gung.

Bericht übernommen von Schaumburger Wochenblatt